Kostenloses e-Book
Meine besten Tipps und Tricks, um dein Leben endlich frei von PMS genießen zu können!
Jetzt kostenlos sichern!

Hey, ich bin Stefanie!

Ich bin ganzheitlicher Coach und Yogalehrerin mit Herz und Seele.

Beschwerden und Probleme rund um die Periode, wie zum Beispiel das prämenstruelle Syndrom, schränken viele Frauen ein – und wahrscheinlich auch dich und dein Leben.

Dein Wunsch, endlich normal zu funktionieren wie es doch jede andere Frau scheinbar auch kann, ist unglaublich groß. Und deine Hoffnung, dass dein Wunsch in Erfüllung geht, ist oft ziemlich gering. Du hast schon so viel versucht, aber nichts konnte dir langfristig helfen.

Stell dir vor…

  • … deine Periode diktiert nicht mehr deine Monatsplanung
  • … du siehst gelassen deiner nächsten Periode entgegen (vielleicht freust du dich sogar darauf?)
  • … du kennst deine Bedürfnisse und quälst dich nicht mehr damit funktionieren zu müssen
  • … du verstehst deinen Körper und arbeitest mit ihm im Team statt wie gewohnt gegen ihn

Wie würde dein Leben dann aussehen? Wie würdest du dich fühlen?

Mein Weg

Ich erinnere mich noch gut an den Moment als ich meine erste Periode bekam.

Es war ein sonniger frühsommerlicher Tag und ich saß auf der Treppe zur Schulsporthalle als ich ein Ziehen im Unterbauch bemerkte. Mir war sofort klar, dass das DER Moment ist.
Was ich nicht ahnen konnte, war, wie sehr meine Periode zur Qual werden würde. Jeden Monat knockte es mich aus. Und zwar so richtig: mein Kreislauf verabschiedete sich, ich hatte unendliche Schmerzen und war nur ein Häufchen Elend.

Natürlich passierte das an den ungünstigsten Zeitpunkten. Schulevent? Ohne mich. Shoppen? Ohne mich oder mit Zwischenstopp auf der Parkbank. Nach der Uni nach Hause gehen? Nö, ich bleib mal noch zusammengekrümmt auf dem Tisch liegen. Die vorbildliche Angestellte sein? Nö, ich guck mir lieber den Schreibtisch von unten an und versuche die Krämpfe irgendwie zu überstehen.

Mit Anfang 20 gesellten sich dann noch Beschwerden ein bis zwei Wochen vor meiner Periode dazu.

Lange konnte ich die Symptome nicht zuordnen: Muskelschmerzen, eine Art nebelige Glocke über dem Kopf, das Bedürfnis zu weinen, obwohl alles gut ist. Irgendwann habe ich den Zusammenhang zwischen den Symptomen und meiner Periode gefunden. Das hielt meinen Körper aber nicht davon ab, mir monatlich wechselnde Beschwerden aufzutischen.
Mein Frauenarzt tröstet mehr schlecht als recht: ich bin körperlich gesund und entweder ich nehme die Pille, oder ich muss eben durch. Ich habe mich für „durch müssen“ entschieden, obwohl die Pille an schlimmen Tagen sehr verlockend klang. Alternative Versuche die ganze Sache besser zu machen, haben meist nur kurzfristig geholfen.

Was also noch tun?

Mir ging es erst besser, als ich auf die Bedürfnisse meines Körper gehört habe:
  • mir Ruhe gönnen
  • ausreichend schlafen
  • Termine absagen, obwohl (oder gerade weil) der Kalender komplett voll ist
  • lernen, ja zu mir zu sagen, auch wenn ich dann Nein zu anderen sagen muss
  • mehr zu mir stehen

Es ist ein Prozess und geht nicht von heute auf morgen.

Sich auf den Prozess einlassen kann manchmal ziemlich schwer sein. Denn viele Frauen wünschen sich ein Wundermittel, eine Pille, die sie einwerfen und dann wird schlagartig alles super. Wenn du aber – so wie ich – in den Dialog mit deinem Körper trittst und dich mit den Beschwerden auseinandersetzt, dann kommst du gleichzeitig auch dir selbst näher. Du lernst, wer und was dir gut tut, was du wirklich willst und wie du sein möchtest.

Wünschst du dir das auch für dich?

Gerne begleite ich dich auf deinem Weg: mit einem Coaching, mit einer persönlichen Yogasequenz oder im Online-Kurs.

Du willst mehr wissen und gerne mit mir persönlich reden?

Das befähigt mich dich zu begleiten

Du willst es genau wissen?

Kannst du haben! Das sind meine Ausbildungen und Qualifikationen:

  • Ganzheitlicher Coach bei Coaching Up! / Angelika Gulder
  • Yogalehrerin, 200h+ bei nivata / Katharina Middendorf
  • Psychologische Yogatherapie bei nivata / Katharina Middendorf
  • Yin-Yoga-Lehrerin bei Stefanie Arend
  • Prä- & postnatal Yogalehrerin bei nivata / Katharina Middendorf
  • Meditationsleiterin bei nivata / Ralf Sturm
  • Heilpraktikerin in Ausbildung
  • Kräuterheilkunde bei Hildegard Kita

Pssst... ich verrate dir noch was ganz persönliches

Ich bin die, die mit der Menstruationstasse tanzt!

Wenn ich nicht gerade Frauen begleite, dann findest du mich entweder draußen im Grünen oder in ein gutes Buch vertieft. Oder beides.

Passenderweise wohne ich mit meinem Mann mitten im grünen Herzen Niedersachsens und sage jeden Tag meinen tierischen Freunden „Hallo!“. Egal, ob es das traurig schauende Pony ist, die Kuh von nebenan oder die Schnecke im Garten.

Ich bin übrigens auch die, die im Restaurant am liebsten nur drei Desserts als Hauptgang hätte. Mit viel Schokolade natürlich.

bewusst weiblich

heißt für mich zum einen bewusst die Verantwortung für mich zu übernehmen und meinem eigenen Rhythmus zu folgen. Genauso heißt das aber auch, mich selbst und meine Weiblichkeit so zu leben wie ich bin – unabhängig von gesellschaftlichen Erwartungen an den Begriff „weiblich“.

Yoga & Meditation

bedeuten für mich Ich-sein zu dürfen, Stille zu erfahren, mir selbst der Fels in der Brandung zu sein.

Frische Impulse für dich!

Mein Newsletter flattert regelmäßig in dein Postfach und liefert dir abwechselnd hilfreiche Blogartikel, informative Videos und wissenswerte Tipps rund um die Periode.

Der Newsletterversand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.
E-Mail Adresse (Pflicht):
Name:
Menü schließen