3 Impulse um die Sanftheit in dein Leben einzuladen

Hörst du deine Sanftheit ganz zart in dir anklopfen? Wahrscheinlich hast du sie in den letzten Jahren tief in dir vergraben um einfacher durch das Leben zu kommen.

Vielleicht bist du auch noch nicht so ganz überzeugt und fragst dich: Warum brauche ich ausgerechnet Sanftheit, wenn die Welt eh so laut und hart ist? Ist es dann nicht besser, wenn ich mich noch mehr abschotte und dicht mache? Vor allem mit meiner Feinfühligkeit und Sensibilität?

Das bringt es dir, wenn du die Sanftheit einlädst

Wenn du mehr und mehr die Sanftheit in dein Leben einlädst, dann lebst du mehr und mehr im Einklang mit dir selbst. Du wirst wissen, was dir gut tut. Du wirst liebevoll und mitfühlend mit dir sein. Du wirst dich in dir geborgen fühlen. Du wirst du sein. Du wirst dich leben. 😌

Schritt 1: Bestandsaufnahme

Lass uns zuerst eine Bestandsaufnahme machen. Wenn du einen Blick auf dein Leben wirfst, wie viel Sanftheit gibt es da gerade: Funktionierst du immer, egal wie es dir geht? Machst du Dinge, weil „man“ sie eben so macht – obwohl du tief in dir spürst, dass dir das so nicht gut tut? Bist du besonders streng und hart mit dir, weil „man“ nur dann etwas erreicht?

Schritt 2: Und so lädst du die Sanftheit ein

Das geht viel einfacher und unkomplizierter, als du es dir wahrscheinlich gerade vorstellst. ☺️

Impuls 1 – Frage dich: Was würdest du im Alltag anders machen, würdest du deine Sanftheit voll leben? Würdest du öfter und eher Pausen machen? Würdest du dir mehr Zeit für dich nehmen? Würdest du liebevoller mit dir selbst sprechen? Würdest du etwas tun, was „man“ eigentlich nicht tut?

Impuls 2 – Lass deine Sanftheit in kleinen Schritten die Welt erkunden. Das geht am besten in Momenten, in denen du dich beschützt und sicher fühlst. Nimm dir Zeit und gehe in dem Moment nur so weit, wie es für dich gut anfühlt.

Impuls 3 – Komme ins Fühlen. Das geht gut mit Yoga und dieser kleinen Übung:
Setze dich bequem und aufrecht hin. Lege eine oder beide Hände auf dein Herz. Atme ein und lade die Sanftheit in deinen Körper ein. Atme aus und lass die Sanftheit in jeden Winkel deines Körpers strömen. Wiederhole das so oft, wie es sich für dich stimmig anfühlt.


Was wirst du davon ausprobieren? Was hilft dir schon um in deine Sanftheit zu kommen? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen!

Spiritualität und Introversion

Würdest du dich als spirituelle Person bezeichnen? Dann ist die Chance gar nicht so gering, dass du zu den introvertierten Persönlichkeitstypen gehörst. Zumindest, wenn man zahlreichen Quellen im Internet glaubt.

Weiterlesen »

Hey, ich bin Stefanie!

Ich begleite feinfühlige, leise Frauen in ihre Sanftheit. Für mehr Selbstliebe, Selbstbestimmung und Lebensfreude. ❤️

Wie darf ich dich begleiten?

Wohlfühl Yoga Nachmittag

Monatlich wechselnde online Yoga Nachmittage für feinfühlige, sensible Frauen.
Blumen_Coach-fuer-Periodenbeschwerden

Personal Yoga

Einzelunterricht oder persönliche Yogasequenz. Online bei dir Zuhause.

Coaching

Intensive Einzelbegleitung über 3 oder 6 Monate.

Kategorien

 

Schlagwörter

Frische Impulse für dich!

Mein Newsletter flattert einmal im Monat in dein Postfach und gibt dir liebevolle Impulse für deine Sanftheit und Feinfühligkeit.

Der Newsletterversand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.