6 heimische Kräuter bei Regelschmerzen

Kräuter können dich bei leichten bis mäßigen Regelschmerzen gut unterstützen. Vor deiner Haustür wachsen so einige Pflanzen, die nur darauf warten von dir entdeckt zu werden: Von Frauenmantel, Schafgarbe und Kamille über Gänsefingerkraut, Taubnessel und Mutterkraut.

Alle diese Pflanzen wachsen in Mitteleuropa. Selbst sammeln macht Spaß und entspannt – zusätzlich bist du draußen. Yay! Mach gern vorher eine Kräuterwanderung mit, um dich mit den Pflanzen vertraut zu machen. Und/oder benutze ein Bestimmungsbuch.

Bevor du loslegst: Lass deine Regelschmerzen ärztlich abklären!

Wichtiges zur Arbeit mit Kräutern

Wie wähle ich die passende Pflanze aus?

Der klassische Weg geht über die Wirkung der Pflanze. Mein persönlicher Ansatz ist, dass dein Wesen und das Wesen der Pflanze zueinander passen sollten. Jede Pflanze bringt noch so viel mehr mit als nur ihre Wirkung.

Wenn du dir die weiter unten beschriebenen Pflanzen ansiehst, kannst du dich fragen:

  • Welche Pflanze spricht mich durch ihr Aussehen am meisten an?
  • Zu welcher Pflanze fühle ich mich besonders hingezogen?
  • Welches der beschriebenen Pflanzenwesen resoniert in mir?

Wie verwende ich die Kräuter?

Klassisch kannst du die Kräuter als Tee oder Tinktur verwenden. Ein Tee ist ein Aufguss bestimmter Pflanzenteile mit heißem Wasser. Eine Tinktur ist ein alkoholischer Auszug bestimmter Pflanzenteile.

Frage dich, was du davon besser in deinen Alltag integrieren kannst: Regelmäßig Tee trinken oder die Tropfen eine Tinktur einnehmen?

Wie schnell wirken die Kräuter?

Kräuter sind keine Schmerztabletten, daher dauert es bis du die Wirkung merkst. Dauert. Generell wird gesagt, dass du zwei bis drei Monate die Kräuter einnehmen bzw. den Tee trinken sollst, bevor sich eine Wirkung einstellt. Es ist also Geduld gefragt.

Haben Kräuter und pflanzliche Mittel Nebenwirkungen?

Oft werden Kräutern verharmlost: „Ist ja nur pflanzlich! Was soll es denn da für Nebenwirkungen geben?“ Doch alles, was wirkt, kann auch unerwünscht wirken oder Kontraindikationen haben (= dafür solltest du die Pflanze nicht verwenden). Bevor du wild experimentierst, hole dir Rat von einem Menschen, der sich mit Pflanzenheilkunde auskennt.

Was muss ich beim Kräutersammeln beachten?

Sammle nur die Pflanzen, die du sicher (!) bestimmen kannst. Wenn du dir nicht sicher bist, lass die Pflanze stehen.

Sammle jeweils nur so viel von der Pflanze und der Pflanzenpopulation, dass sie noch genug Pflanzenteile wie Blätter und Blüten hat um kräftig weiterzuwachsen. Gehe also achtsam mit den Pflanzen um.

Wo bekomme ich die Kräuter, wenn ich nicht selbst sammeln kann?

Dafür kann ich dir den Onlineshop von dragonspice.de empfehlen. Ich bestelle hier immer meine Kräuter und bin von der Qualität überzeugt.

Frauenmantel – Ich helfe dir besser Grenzen zu setzen.

Alchemilla vulgaris

Frauenmantel ummantelt dich im wahrsten Sinne des Wortes sanft und hilft dir so dich besser abzugrenzen. Das Wesen des Frauenmantels ist freundlich und anmutig. Wenn du Frauenmantel in der Natur begegnest, lacht dich das frische Grün der Blätter an, in deren Mitte sich glitzernde Wassertropfen sammeln. Die Blüten sind klein und gelb, nahezu unscheinbar, und doch unglaublich zart.

Frauenmantel gilt als DIE Frauenpflanze und trägt in manchen Regionen auch den Namen Allerfrauenheil.

In der ersten Zyklushälfte kann Frauenmantel die Reifung der Eizellen unterstützen sowie während des Eisprungs die Empfängnis anregen. In der zweiten Zyklushälfte kann Frauenmantel seine sanfte progesteronähnliche Wirkung entfalten und ausgleichend auf PMS und Regelschmerzen wirken.

Wenn du Myome und dadurch eine starke Periodenblutung hast, kann Frauenmantel auf lange Sicht die Blutung normalisieren und auch die Schmerzen lindern.

„Alchemilla with water drops“ by Paul8032 is licensed under CC BY 2.0 

Gänsefingerkraut – Ich helfe dir mehr Gelassenheit zu finden.

Potentilla aserina

Gänsefingerkraut ist deine Pflanze, wenn du innerlich verkrampft bist und dir es schwer fällt, dich dem Fluss des Lebens hinzugeben. Oder aber, wenn dir von außen ein Lebensrhythmus übergestülpt wurde, der gegen dein natürliches Sein ist.

Wenn du das Gänsefingerkraut in der Natur siehst, sind die vielen Blättchen an einem Stängel markant. Nach außen hin zeigt das Gänsefingerkraut seine glatte, vielleicht sogar angepasste Seite. Doch auf der Blattunterseite kannst du viele zarte, silbrig-weiße Härchen entdecken.

Gänsefingerkraut kann krampflösend auf glatte Muskulatur, wie die Gebärmutter, wirken. Ihm wird auch eine blutflusshemmende Wirkung nachgesagt, weswegen Gänsefingerkraut sich auch bei starker Periodenblutung eignen kann. Ebenso kann Gänsefingerkraut bei Darmkrämpfen helfen.

Achtung: Wenn du einen empfindlichen Magen oder einen Reizmagen hast, kann Gänsefingerkraut deine Magenbeschwerden verstärken. Das Gleiche gilt für eventuelle bestehende Verstopfungen.

„Silverweed“ by johndal is licensed under CC BY-SA 2.0 

Kamille – Ich helfe dir innerlich mehr Ruhe zu finden.

Matricaria recutita

Die Kamille hat ein freundliches, wohlwollendes Wesen. Sie reckt sich dir fröhlich und unbeschwert entgegen. Wie eine kleine Sonne, die aus der Erde empor wächst. Sie möchte dich an deine innere Ruhe erinnern – die da ist, auch wenn du sie vielleicht gerade nicht spürst.

Die Kamille hat einen wunderbaren Bezug zu den weiblichen Organen: Das gelbe Köpfchen der Kamille ist innen hohl – genauso wie die Gebärmutter.

Kamille gilt als krampflösend und schmerzstillend, aber auch als verdauungsfördernd und entblähend. Wenn du neben Regelschmerzen auch Magen- oder Darmbeschwerden hast, könnte Kamille etwas für dich sein.

Als Sitzbad oder Spülung kann Kamille auch als erste Hilfe bei bakteriellem Ausfluss oder Scheidenpilz Anwendung finden.

Achtung: Kamille gehört zu den Korbblütlern. Wenn du gegen Korbblütler oder speziell Kamille allergisch bist, wähle eine andere Pflanze.

„German chamomile – קמומיל כחול“ by Eran Finkle is licensed under CC BY 2.0 

Mutterkraut – Ich helfe dir dich besser durchzusetzen.

Tanacetum parthenium

Mutterkraut ist einfach da. Präsent. Es weiß sich durchzusetzen und seinen eigenen Weg zu finden. Genau daran will dich Mutterkraut erinnern. Du darfst deinen Raum einnehmen. Du darfst präsent sein. Du darfst Entscheidungen dir zugunsten treffen.

In der Frauenheilkunde wird Mutterkraut derzeit kaum beachtet, obwohl es vor allem für Frauen, die unter Regelschmerzen in Kombination mit zyklusabhängiger Migräne leiden, eine wertvolle Pflanze sein kann.

Mutterkraut kann schmerzlindernd und krampflösend wirken. Zusätzlich wird Mutterkraut nachgesagt, dass es die Freisetzung von Prostaglandinen (Schmerzbotenstoffe) und Histamin hemmt. Das heißt, das Mutterkraut das Schmerzempfinden herabsetzt. Für Migräne bedeutet das, dass die Intensität der Schmerzen vermindert werden kann, aber auch die Häufigkeit der Migräneanfälle abnehmen kann. Gleichzeitig kann sich Mutterkraut auch positiv auf mögliche Begleitsymptome wie Übelkeit und Schwindel auswirken.

Mutterkraut hat neben seinem intensiven Geruch auch einen sehr herben Geschmack. Daher bietet es sich an Mutterkraut entweder in einer Teemischung oder als Pulver in Kapselform anzuwenden.

Achtung: Mutterkraut gehört zu den Korbblütlern. Wenn du gegen Korbblütler allergisch bist, wähle eine andere Pflanze. Das Gleiche gilt bei einer eventuellen Schwangerschaft und während der Stillzeit.

„2009.07.08_19.05.21_CIMG1759“ by andrey_zharkikh is licensed under CC BY 2.0 

Schafgarbe – Ich helfe dir Stärke in deiner Zartheit zu finden.

Achillea millefolium

Schafgarbe ist so zart und doch so stark. Und genau dabei hilft sie dir: Die Stärke in deiner Zartheit zu finden.

Schafgarbe kann krampflösend, blutflusshemmend und entblähend wirken. Neben der Linderung von Regelschmerzen kann Schafgarbe daher auch auf zu lange und/oder zu starke Periodenblutungen ausgleichend wirken.

Wenn du zusätzlich unter (regelmäßigen) Blasenentzündungen leidest, die vielleicht sogar zyklusabhängig sind, hat die Schafgarbe das Potential deine neue beste Freundin zu werden.

Achtung: Schafgarbe gehört zu den Korbblütlern. Wenn du gegen Korbblütler allergisch bist, wähle eine andere Pflanze. Das Gleiche gilt bei einer eventuellen Schwangerschaft.

„2009.06.18_18.02.00_CIMG1328“ by andrey_zharkikh is licensed under CC BY 2.0 

Taubnessel – Ich helfe dir die Anmut deiner Weiblichkeit zu leben.

Lamium album

So anmutig, so stolz wächst die Taubnessel dem Himmel entgegen und erblüht in den schönsten Farben Weiß, Gelb und Purpur. Genauso dürfen du und deine Weiblichkeit wachsen und erblühen.

Die Taubnessel hat im Gegensatz zu ihrer Schwester der Brennnessel keine Brennhaare. Daher kommt auch ihr Name „Taub“nessel.

Die Taubnessel kann krampflösend wirken. Zudem wird der Taubnessel ein reinigender und regenerativer Effekt auf die weiblichen Fortpflanzungsorgane nachgesagt. Außerdem soll sie sich bei langfristiger Anwendung lindernd auf chronische Frauenbeschwerden auswirken.

Bei Reizungen der vaginalen Schleimhaut kann die Taubnessel als Sitzbad verwendet werden, sodass die Reizung gemildert wird.

„Lamier blanc / Bee Nettle“ by Jean-Jacques Boujot is licensed under CC BY-SA 2.0 

Quellen und weiterführende Literatur

Margret Madejsky: Lexikon der Frauenkräuter. AT Verlag, 2008.
Margret Madejsky: Alchemilla. Goldmann, 2000.
Natasha Richardson: Your Period Handbook. Aeon Books, 2020.
Siegfried Bäumler: Heilpflanzen Praxis heute. Band 1: Arzneipflanzenporträts. Urban & Fischer, 2012.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Agnes

    Hallo Stefanie, wie, vielen Dank für deinen tollen Blogeintrag. Der hat mich wirklich sehr inspiriert. Ich finde die Pflanzen unheimlich schön beschrieben. Besonders die ersten Sätze sind mir direkt ins Herz gegangen. Gibt es das so in einem Buch oder hast du das geschrieben? So oder so möchte ich sie mir gerne aufschreiben und aufhängen. Würde aber voll gerne noch mehr dazu lesen. Ganz liebe Grüße, Agnes

    1. Stefanie Krause

      Liebe Agnes,
      du kannst dir sie gern aufschreiben und aufhängen 🙂 Ich habe die Pflanzen jeweils so beschrieben, wie sie mir begegnen. Und ich kenne derzeit kein Buch, was die Pflanzen in dieser Art beschreibt. Hast du bestimmte Fragen dazu? Vielleicht kann ich dir da weiterhelfen.
      Alles Liebe,
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen!

So kann dir Yoga bei PMS und Regelschmerzen helfen

Spezielle Yogaangebote gibt es mittlerweile für viele Beschwerden. Ich habe drei Yogalehrerinnen gefragt, wie ihre Yogarichtung bei PMS und Regelschmerzen helfen kann. Zusätzlich haben wir darüber gesprochen, was du dabei beachten musst und was die jeweilige Yogarichtung so besonders macht.

Weiterlesen »

6 heimische Kräuter bei Regelschmerzen

Kräuter können dich bei leichten bis mäßigen Regelschmerzen gut unterstützen. Vor deiner Haustür wachsen so einige Pflanzen, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden: von Frauenmantel, Schafgarbe und Kamille über Gänsefingerkraut, Taubnessel und Mutterkraut.

Weiterlesen »

Hey, ich bin Stefanie!

Ich helfe sensiblen Frauen dabei ihre Tage endlich entspannt zu erleben. Ohne Medikamente. Ohne Pille. Denn dein Leben bietet viel mehr als PMS!

Wie darf ich dir helfen?

pms-soforthilfe-ebook-bewusst-weiblich

Gratis e-book

Erfahre welche Tricks dir sofort helfen, wenn du wieder einmal ganz akut PMS hast.

Periodenbeschwerden-Online-Kurs-Coaching

Online-Kurs

Endlich entspannte Tage!
Lerne dir selbst zu helfen und lindere dein PMS langfristig.

Einzelbegleitung

Gemeinsam finden wir eine Lösung für dein PMS. Genau passend für dich und deine Situation.

Kategorien

 

Schlagwörter

Frische Impulse für dich!

Mein Newsletter flattert monatlich in dein Postfach und liefert dir abwechselnd hilfreiche Blogartikel, informative Videos und wissenswerte Tipps rund um die Periode.
Der Newsletterversand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.
E-Mail Adresse (Pflicht):
Name: