7 Tipps um entspannt hochsensibel einzukaufen

Als hochsensibler Mensch strengt mich einkaufen zu gehen immer ordentlich an. So viele Eindrücke und Gerüche. So viele Menschen mit so vielen Gefühlen an sich. Ich habe in den letzten Jahren eine Strategie entwickelt, die für mich gut funktioniert. In diesem Artikel findest du meine erprobten Tipps um beim Einkauf von Lebensmitteln und Drogerieartikeln entspannt zu bleiben.

Einkaufszettel schreiben

Vorbereitung ist alles! 😄 Ich notiere mir alles, was wir brauchen. Und zwar digital, aus zwei Gründen: Wir alle können unsere Wünsche direkt gesammelt aufschreiben und wenn der:die andere unterwegs ist, kann er:sie direkt auch alles einkaufen. Als App benutze ich dafür Notion. Notion ist kostenlos und die Liste kann mit anderen Personen geteilt werden.

Und es gibt noch einen dritten, etwas nerdigen Grund. 😉 Ich sortiere bzw. schreibe die Einkaufsliste mittlerweile entsprechend des Regalaufbaus im Supermarkt. So laufe ich nur einmal direkt durch den Markt und sammle alles ein, was wir brauchen, ohne ständig immer wieder quer laufen zu müssen. Also steht das, was es direkt am Eingang gibt auch ganz oben auf meiner Liste und das, was es kurz vor den Kassen gibt am Ende meiner Liste.

Ruhige Zeiten im Supermarkt abpassen

Ich versuche Stoßzeiten beim Einkaufen zu vermeiden, beispielsweise Donnerstag bis Samstag und die Zeiten um Mittag und Feierabend. Ruhige Zeiten sind eher vormittags, früher Nachmittag und später Abend. Ruhige Tage im Supermarkt sind Montag und Dienstag, da kommt es auch nicht unbedingt auf die Uhrzeit an.

Du kannst dir die Stoßzeiten jedes beliebigen Supermarktes auf Google anzeigen lassen. Google dazu einfach nach deinem Supermarkt und scrolle soweit herunter, bis du zu dem Feld „Stoßzeiten“ gelangst. Eventuell musst du bei der Suche zusätzlich „Öffnungszeiten“ eingeben. Im Feld „Stoßzeiten“ kannst du dich durch die Tage klicken und herausfinden, wann wie viel (oder wenig) los ist. Es zeigt auch live die aktuelle Besucherfrequenz an. (Spooky, ich weiß. 😅)

Ansicht der Stoßzeiten im Supermarkt bei Google

Allein oder zusammen einkaufen?

Je nach dem wie du lebst, kann es sein, dass du allein oder mit anderen einkaufen gehst. Was erleichtert dir eher den Einkauf? Lieber allein einkaufen und direkt durch den Markt düsen? Oder lieber zu zweit und den Einkauf aufteilen? Mit Kind(ern) oder ohne? Wie kannst du das für dich organisieren?

Ich habe für mich gemerkt, dass ich am liebsten allein einkaufen gehe. In meinem Tempo und mit meiner Struktur.

Nur einmal pro Woche einkaufen

Reduziere das, was dich stresst. Es mag sich für dich erstmal unvorstellbar anfühlen, wenn du derzeit täglich oder mehrmals die Woche einkaufen gehst, plötzlich nur noch einmal pro Woche einzukaufen. Dann probiere deine Einkaufsfrequenz zu verkleinern, beispielsweise von täglich auf zweitäglich oder von vier Mal pro Woche auf zwei Mal pro Woche. Und dann schau, wie es für dich machbar ist und sich anfühlt.

Nur einmal oder wenige Male pro Woche einkaufen zu gehen spart auch Geld, weil du weniger in Versuchung bist einfach noch etwas mitzunehmen, was dich gerade anlacht.

Pro Tipp: Einkäufe kombinieren. Wir wohnen recht weit außerhalb und wenn ich dann für einen Termin in der nächstgelegenen Stadt bin, klappere ich alle Läden ab, aus denen wir etwas brauchen. Ist für den Moment anstrengend und ich bin danach platt. Aber ich bin nur einmal platt und nicht mehrmals, wie wenn ich es auf verschiedene Tage aufteilen würde.

Angemessene Vorräte anlegen

Für Dinge, die wir regelmäßig benutzen, die es aber nicht im Supermarkt gibt, habe ich mittlerweile kleine Vorräte anlegt. Dann muss ich nicht jedes Mal los, nur weil die bio Zahnpasta alle ist. Kleine Vorräte heißt für mich, dass ich beispielsweise so viel Zahnpasta und Duschgel kaufe, dass wir gut 3 Monate hinkommen. Einfach, weil es den Weg zum Drogeriemarkt spart und ich nicht extra los muss.

Gemüsekiste bestellen

Die Gemüsekiste begleitet mich schon seit einigen Jahren. Wöchentlich wird uns frisches Obst und Gemüse von regionalen Bauern direkt vor die Haustür geliefert. Bei den meisten Gemüsekisten kannst du auch alle anderen Lebensmittel und viele Drogerieartikel mitbestellen. Mir hat die Gemüsekiste vor allem in stressigen Zeiten den Hintern gerettet – nur einmal in der Woche die Bestellung fertig machen und später nur noch die Lieferung wegräumen.

Immer mehr Supermärkte bieten mittlerweile auch Lieferung oder Abholung an. Vielleicht ist das auch eine Variante für dich.

Pause machen

Platt nach dem Einkaufen? Mach eine Pause! Plane dir diese Pause direkt auch mit in die Zeit, die du für das Einkaufen brauchst, ein. Es ist vollkommen ok, wenn du danach erschöpft bist und dich erstmal wieder sammeln willst. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. 😌


Was wirst du davon ausprobieren? Was hilft dir schon um entspannt hochsensibel einzukaufen? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen!

Spiritualität und Introversion

Würdest du dich als spirituelle Person bezeichnen? Dann ist die Chance gar nicht so gering, dass du zu den introvertierten Persönlichkeitstypen gehörst. Zumindest, wenn man zahlreichen Quellen im Internet glaubt.

Weiterlesen »

Hey, ich bin Stefanie!

Ich begleite feinfühlige, leise Frauen in ihre Sanftheit. Für mehr Selbstliebe, Selbstbestimmung und Lebensfreude. ❤️

Wie darf ich dich begleiten?

Wohlfühl Yoga Nachmittag

Monatlich wechselnde online Yoga Nachmittage für feinfühlige, sensible Frauen.
Blumen_Coach-fuer-Periodenbeschwerden

Personal Yoga

Einzelunterricht oder persönliche Yogasequenz. Online bei dir Zuhause.

Coaching

Intensive Einzelbegleitung über 3 oder 6 Monate.

Kategorien

 

Schlagwörter

Frische Impulse für dich!

Mein Newsletter flattert einmal im Monat in dein Postfach und gibt dir liebevolle Impulse für deine Sanftheit und Feinfühligkeit.

Der Newsletterversand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.